Mach Ostern zu deinem BefreiungsFest

Gastbeitrag: Ostern – das Fest von Sonne und Mond

Vom Ursprung der Religionen

Was hat Ostern mit einem Hasen zu tun und mit Eiern, die man suchen soll?  Warum wird Ostern gefeiert nach Frühlingsbeginn am ersten Sonntag nach Vollmond ?  Was hat der Mond mit Ostern zu tun ? Zweifelsfrei geht es bei diesem Fest um eine kalendarische Jahresordnung in Überlieferung aus früher Zeit. Aber kaum jemand stellt hier Fragen. Der heutige verstädterte, naturfremde Mensch ist grundlegenden Betrachtungen nicht mehr zugänglich. Er hat keinen Sinn für den Ursprung. Durch die Entwicklung des modernen Wirtschaftslebens ist das Jahr für ihn nichts als ein zeitlicher (ev. sogar nur kommerzieller) Begriff, dem er keinen weiteren Wert beimisst als jeder anderen Zeiteinteilung. Das Jahr ist ihm aus dem Schreibtischkalender und seinen Vergnügungsansprüchen zwar gegenwärtig, aber dieser Mensch hat keine innere Beziehung zum Rhythmus der Schöpfung.

Die Himmelskunde (Astronomie) ist die älteste Wissenschaft. Sie ist die Wurzel unserer Kult-ur und beschreibt als Ur-kult die Vorgänge der Gestirne am Himmel. In vielen tausend Jahren wuchsen in Europa eine Religion, eine Wissenschaft und eine Völkergemeinschaft, die auf der Sesshaftigkeit der Gärtner und Bauern gründeten. Denn nur sesshafte Menschen konnten über viele Generationen (aus dem immer gleichen Standort) die Vorgänge am Himmel erkennen. Es geht um die Holz- und Steinzeit in ihren Auswirkungen bis zum Einbruch der Römer in Nordeuropa. Julius Caesar schrieb: „Die Germanen verehren die Sonne, das Feuer und den Mond. Andere Gottheiten kennen sie nicht einmal dem Namen nach.“ („de bello gallico“, lib. IV. 21).

TextAuszug :

Aber wir wissen, dass die Sonne als männlich und weiblich verehrt wurde und daher in der Überlieferung in beiden Geschlechtern dargestellt sein kann. –  Es erklärt sich von selbst, dass der Hase „Meister Lampe“ der Lichtbringer-Mond ist, der als Lampe am Himmel leuchtet.

Der Zeitpunkt des Osterfestes wird alljährlich nach dem ersten Frühlingsvollmond neu angesetzt. Ostern ist immer bei abnehmendem Mond. Also zeigt sich der Mond am Ostervormittag hoch oben am Himmel als ein Ei. Das Ei des Hasen ist der abnehmende Mond zu Ostern. Und dieses Osterei muß gesucht werden, weil kaum jemand den Mond am frühen Vormittag vermutet und wahrnimmt. Der Mond bewirkt auch die Fruchtbarkeit auf der Erde. Er stimmt in seinem monatlichen Gang überein mit dem weiblichen Menschen (Zyklus). Der Mond regelt die Geburten.  O-stern ist der eiförmige „Stern“, der neues Leben bringt. In der Gemarkung „Österholz“ (Ostara) in Norddeutschland bei den Externsteinen liegt der „Sternhof“, ein 4.000-Jahre altes Mondheiligtum. Hier wurde der Mond als „Ostara“, Göttin der Fruchtbarkeit, verehrt, gleichwertig neben der zeugenden Kraft der Sonne.

Den ganzen Artikel lesen :
http://cosmopan.de/

gefunden bei Gerhard Bauer :
https://deutscheseck.wordpress.com/2017/04/16/gastbeitrag-ostern-das-fest-von-sonne-und-mond-6/

🙂

Externsteine ein Zentrum – Ostern – Frühe nordische Hochkultur

Der Osterhase ist uns kein heiliges Tier, weil irgendwer das im 17. Jh. geschrieben hat, sondern weil er seit urdenklichen Zeiten um die Zeit der Frühlingsgleiche in den Flecken des Vollmondes gesehen werden kann: Ein linksgewendeter Hase der ein Ei hält in einem Nest. In andern Jahreszeiten ist die Mondscheibe gedreht und man sieht in den Mondflecken andere Bilder.
Ostara ist ein anderer Name für Freyja, was sich auch durch Ortsnamen in Kultstätten ergibt. So liegt die Osterquelle in Berlin Lübars (Lübars = Liubas Ort, Liuba = Freyja), in Lübbenau liegt ein Ostergrund beim Liuba-Hain neben einem Frauenberg usw.

Hiermit verwandt sind folgende Artikel, die hier auf dem Blog bereits erschienen:

Den ganzen Artikel lesen :
https://teutoburgswaelder.wordpress.com/2017/04/14/externsteine-ein-zentrum-ostern-fruehe-nordische-hochkultur/

Warum bringt der Hase die Eier?

Die Geschichten rund um Osterhase und Osterei, stellvertretend für die Bedeutung von Ostern sind ein vergnügliches Beispiel dafür, wie sich ein gesunder Verstand von Menschen schliesslich durchsetzt. Dem Oster-Brauchtum fehlt nämlich von jeher die biblische Grundlage, [ebenso wie Weihnachten, dem umgedeutet verlagerten keltischen Allerseelen]. Die meisten Oster-Bräuche haben einen vorchristlichen Hintergrund, kulturell geprägt vor Ort. Das Osterfest der Kirche selber hat seine Wurzeln im jüdischen Passah-(Pessach)-Fest. Das klassische Osterei war ein durch Erhitzen haltbar gemachtes und dann rot gefärbtes Ei. Die Botschaft lautete: Christus ist auferstanden und lebt! Er hat Tod und Grab überwunden. Das rot gefärbte Osterei sollte die Macht vom [neu erfundenen] Gott über den Tod symbolisieren.

Den ganzen Artikel bei TA KI lesen ;

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/04/15/hintergrund-ursprung-und-bedeutung-von-ostern/

Ostern bei BildDung     Bilder

Schwert-Bischof JESU CHRISTI

Predigtauszug des Schwert-Bischofs vom 06.12.2015 – Themen: Es sind 70 % junge Männer, die hereinströmen, kommende islamitische Soldaten, die nur auf den Aufruf von Erdogan warten: „Fangt an!“ – Wer bezahlt die Handy-Rechnungen der Asylanten? Wohin telefonieren sie … – Asylanten “fabrizieren“ bis zu 12 Kindern. Es wird eine Lawine von Mischlingen geben, ein Mischmasch der Völker, was nur wieder Satan gefällt und jenen in der Pyramide oben; diese wollen eine Weltregierung und der Papst eine Weltkirche. Sie sind Knechte Luzifers, ob sie es wissen oder nicht.

EineWeltHerrscher – EineWeltRegierung – EineWeltReligion

Bischof, Papst und NATO-General zur arabischen Invasion

BrandOpfer zur Ehre ihres Gottes

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 103 Jahre Krieg gegen das Deutsche Volk, 9-11, AbZocke, Allgemein, ami go home, AsylBetrug, AufKlärung, ÜberFremdung, bankrun sofort, Bereicherung, besetzter FeindStaat, BevölkerungsAustausch, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case - Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, Deutscher Amalek, dEUtschLand, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, Friede, gegen die WeltHerrschaft, GeldKriegWaffe, Genderismus, GeschichtsLügen, Gesundheit, GOTT der Liebe, Guter Mensch, GutMensch, HeimatFront, HochGradSatanisten, Islamisierung, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik Einspruch, LügenMedien, LebensFreude, LichtNahrung, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MassenMigration, MaUSland, MenschenRechte, Merkel muss weg, MietMaul, MindControl, MolochAnbeter, Motivation, MultiKulti, nwo, OffenKundig, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Spiritualität, TierGeschwister, UmVolkung, UmweltZerstörung, UnRecht, VölkerWanderung, Versklavung der Menschen, WeltKriegen, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Mach Ostern zu deinem BefreiungsFest

  1. Josef schreibt:

    Immer noch aktuell !!!

    DEUTSCHE !

    Wann nehmt ihr euer Schicksal selber in die Hand?
    Wie lange wollt ihr noch Spielball fremder Mächte sein?

    Es zeugt nicht von Reife und von Mut, wenn Ihr euch denen beugt, die ihre Seele dem Mammon verkauft haben. Es ist eine Schande, wenn ihr sklavisch euch dem Unrecht fügt. Wenn ihr dem guten Wollen nicht die gute Tat folgen laßt! Knechte gottloser Tyrannei seid ihr geworden, die euer Land und euer Leben zerstört!

    Kehrt den Dienern des Mammon den Rücken und dient endlich dem Leben! Oder ist euch euer Land und euer Leben nichts mehr wert? Wie lange wollt ihr mit eueren guten Taten noch warten? Bis es zu spät dafür ist? Bis euere Lebensgrundlagen und auch euere Gesundheit endgültig ruiniert sind?

    Also setzt euch ein mit all eurem Können für das ewige Recht, setzt euch ein für euer Leben!

    Findet euere gesunden Wurzeln, findet den wahren Glauben, der die gute Tat unmittelbar hervorbringt, diese verlangt!
    Dann wird euch geholfen sein, dann werdet ihr wieder erkennen was leben heißt!

    Artus

    II.
    März 2006

    DEUTSCHE,

    euere Not ist groß.
    Es wird Zeit, daß Bewegung kommt in eueren Reihen.

    Hört nicht mehr auf die organisierten Deserteure,
    diskutiert nicht mehr mit ihnen,
    sondern helft einander,
    bildet gerechte Strukturen und seid stolz.

    Gestaltet euer Leben euerem Wesen gemäß,
    frei und selbstbestimmt,
    ohne fremde Beeinflussung.

    Ihr habt edle Menschen in eueren Reihen, hört auf diese,
    und beachtet deren Rat.

    So wird eure Not sich lindern,
    und neue Ausblicke werden euch sichtbar.

    Geht in jeder Hinsicht mit gutem Beispiel voran!
    Und ihr werdet genesen.
    Seid treue Helden in euerem Tun.

    Wohlan denn!

    Artus

    III.
    April 2006

    DEUTSCHE

    Was ist aus dem einst so mutigen Volk geworden? –
    Es ist zum weinen. – Steht endlich auf und handelt!
    Es bleibt nicht mehr viel Zeit.

    Anstatt daß die Erde zu einem Paradiesgarten gestaltet worden wäre, in welchem die Völker glücklich sich entwickeln können, verkommt diese mehr und mehr zu einem giftigen stinkenden Abfallplaneten, der das frohe gesunde Leben erstickt.
    Und ihr, was macht ihr? – Ihr laßt es geschehen, schlimmer noch: ihr macht mit!

    Nur ganz Wenige kämpfen mutig für die Wahrheit und für die Befreiung von dem euch alle bedrückenden Übel, viel zu wenige. Ihr müßt alle dafür kämpfen!

    Hört ihr es, alle müßt ihr für die Wahrheit kämpfen, wenn ihr leben wollt. Ohne Ausnahme! Jeder auf seine Art und Weise.
    Ihr dürft das Übel nicht einfach hinnehmen, dürft euch ihm nicht ergeben, es kommt nicht vom allmächtigen Schöpfer, sondern es konnte entstehen, weil ihr es nicht verhindert habt.
    Beginnt neu, und beweist in eurem Tun wess´ Geistes Kinder ihr seid!

    Artus

    IV.
    Oktober 2006

    DEUTSCHE,

    Wenn ihr nicht bald zur Vernunft kommt
    und euer Schicksal selber in die Hand nehmt,
    wird es ein fürchterliches Erwachen geben!

    Ihr müsst dem tollen Treiben Einhalt gebieten,
    dürft nicht tatenlos zusehen wie alles kaputt gemacht wird!

    Zum Schluß fallen dann noch andere über euch her
    und geben euch den Rest.

    Wollt ihr das?
    Wenn ihr euch nicht selbst helft,
    ist euch nicht zu helfen.

    Artus

    V.
    Dezember 2006

    Ist der „Rechtsstaat“ am Ende?

    Ihr Staatsbeamten habt es versäumt rechtmäßige Bestimmungen einzufordern bei euerem Arbeitgeber, wie es euere erste Pflicht gewesen wäre! Obwohl jeder sehen konnte, daß Interessenwillkür der Lobbyisten die Bürger und das Land völlig ruinieren. Ihr wißt, ihr seid persönlich verantwortlich für euer Tun! – Wird euch nicht allmählich mulmig?

    Habt ihr es vergessen, ihr habt alle den Eid geschworen, daß ihr euer Amt gewissenhaft ausüben werdet, in Gerechtigkeit gegenüber jedermann, zum Wohle des Volkes? Ihr habt eueren Eid gebrochen! Selbstzufrieden und bequem sitzt ihr in eueren Sesseln, genießt und verteidigt euere Privilegien, wiegt euch in vermeintlicher Sicherheit, und schert euch nicht um eueren Auftrag, für welchen ihr vom Volk bezahlt werdet. Das wird euch teuer zu stehen kommen. Habt ihr wirklich mehr verdient als die Hartz-IV–Empfänger, die großteils ein arbeitsreiches Leben im Dienste des Gemeinwohls vorweisen können?

    Willkür und Betrug drang in alle Lebensbereiche, durch euere Nachlässigkeit, durch eueren fatalen gewissenlosen Gehorsam gegenüber jede Vernunft entbehrende Anordnungen. Somit wurdet ihr, als die persönlich verantwortlichen Ausführenden der Verordnungen, mitschuldig am allgemeinen Niedergang.
    Besonders im Gesundheitsbereich zerfrißt inzwischen die Pharmalobby den Staat von innen. Sie hält sich an keinerlei Rechtsordnung, sondern stellt sie auf den Kopf. In ihrer kriminellen Blindheit vergiftet sie die Luft der Bürger eueres Landes, euer Wasser, euere Böden … , schädigt mit ihren giftigen Pillen in einer unverzeihlichen Weise euere Gesundheit, und ruiniert in ihrer maßlosen Gier eueren Staatshaushalt. Ein wahrhaft teuflisches Gebaren. –
    Wo bleibt da euer Auftrag ihr Beamten, ihr privilegierten Vertreter von Recht und Ordnung, ihr fürsorgepflichtigen Diener des deutschen Volkes?
    Was bleibt euch jetzt noch zu tun? –

    Bleibt euch noch die Zeit Versäumtes nachzuholen? –
    Tut endlich was im Sinne eueres Versprechens, sonst seid ihr fehl am Platze !
    Ihr Deutschen seid doch bestens ausgestattet mit Fähigkeiten, und könnt euere Verhältnisse in Ordnung bringen, wenn ihr es nur wollt. Ein heilloses Chaos herrscht allerorten, Ungerechtigkeit wohin man schaut. Ganz Europa ist in Gefahr! Entlaßt doch endlich die Unfähigen von ihren angemaßten Positionen, schickt sie weg, und baut eine von Herzen kommende gerechte Ordnung auf! Erkennt die wirklich Guten unter euch, unterstützt sie, befolgt deren Rat, und ihr werdet dann Wunder erleben! Der liebe Gott hat wahrlich kein Interesse daran, euch in so jämmerlichem Zustand zu sehen. Nehmt Abschied von diesem mörderischen Treiben, überwindet euere tödliche Gleichgültigkeit, werdet wieder gut, werdet neu!
    Welcher Stamm, welche Region wird als erste rechtmäßige Ordnung im eigenen Bereich schaffen und sich gegen die Falschheit zu schützen wissen? –

    Artus

    VI.

    Februar 2007

    Leute,
    wenn ihr die Verbrechen Anderer mit euerer Hände Arbeit, mit euerem Geld unterstützt, und auf euerem Hoheitsgebiet stillschweigend duldet, seid ihr mitverantwortlich und mitschuldig an deren Zerstörungen!
    Verwehrt endlich diesen weltweit operierenden Verrückten euere Unterstützung! Diese benutzen euere Unwissenheit und euere Leichtgläubigkeit für ihre Zwecke.
    Unter dem Vorwand, man müsse etwas gegen den internationalen Terrorismus tun, manipulieren sie euch; Jene, die selber wie Terroristen sich gebärden.
    Wenn ihr die gegenwärtigen Kriegshandlungen und die derzeitigen weiteren Kriegsvorbereitungen unterstützt, seid ihr nicht besser als die Aggressoren selbst.
    Wacht auf Leute, wacht auf. Seht was geschieht.
    Seht ihr denn nicht, wie man euch immer mehr entrechtet und bevormundet, euch zu willenlosen Marionetten erzieht?
    Wo bleibt euere Freiheit, euer Mitgefühl mit der geschundenen Kreatur?
    Bleibt das alles auf der Strecke?
    Wozu lebt ihr denn, wenn nicht um Gutes zu tun?

    Artus

    VII.
    Am 22. April 2007

    AN DIE MÄNNER

    Männer, setzt euch zur Wehr, wenn ihr Ungerechtigkeit beobachtet! Bleibt nicht tatenlos.
    In jedem von euch muß ein Schutzmann sein.
    Schützt das Gute, schützt das Leben,
    verjagt die Lüge und die Heuchelei.
    Wehrt euch bei Ungerechtigkeit im persönlichen Bereich,
    ebenso wie im gesellschaftlichen Bereich,
    mit euerer klaren ausdruckstarken Stimme, mit all euerer Kraft.

    Steht immer zu euerem Gewissen, was es auch sei !
    Handelt frei, aus eigener Einsicht, aus eigener Überzeugung. Auch wenn ihr mal Fehler macht. Daraus lernt ihr. Zögert also nicht !

    Laßt euch nicht manipulieren,
    laßt euch nicht einen fremden Willen aufzwingen. Auch dann nicht, wenn sie ihre Waffen von Gotteslästerern haben segnen lassen!
    Bleibt euch selber treu!
    Ihr müßt stolz sein können, wenn ihr in den Spiegel schaut.
    Also handelt und werdet frei! Es gibt viel zu tun.

    Achtet, schätzt und schützt das Gute, das Reine,
    und verteidigt es mit allen euch zur Verfügung stehenden Mitteln. Das ist euer Auftrag.

    Artus

    Gefällt mir

  2. Josef schreibt:

    Danke liebe Antje Sophie, für Ihr unermüdiches Wirken für Befreinung und Wahrheit!

    Gefällt mir

  3. teutoburgswaelder schreibt:

    Ich glaub die schauen nicht mehr in den Spiegel.

    Gefällt mir

  4. Reiner Dung schreibt:

    ich versuche nur auf das Anliegen von Antje Sophia aufmerksam zu machen.
    Wir sollten dieser Frau genau zuhören und ihre Ratschläge befolgen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.